RSB Landesjugendtag 2018 unter dem Motto Holtener Spectaculum – ein phantastisches Wochenende

23. November 2018

Über 100 junge Schützen des Rheinischen Schützenbundes im Alter zwischen 8 und 21 Jahren und ihre Betreuer fanden sich am ersten Oktoberwochenende am Vereinsheim der Bürger-Schützen-Gilde Holten 1308, dem Kastell Holten, zusammen und erlebten ein tolles Wochenende rund um die alte Burg.

Fotos am Pranger

Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Jugendlichen, die sowohl aus dem Oberbergischen Kreis wie vom Niederrhein angereist waren zunächst bei einer Stadtrallye den alten Ortskern von Holten erkunden. Nach dem Mittagessen wurden dann verschiedene Workshops angeboten.

Aus Holunderzweigen wurden Blasrohre hergestellt, die mit dem Schnitzmesser verziert wurden und anschließend auch direkt im Wettbewerb ausprobiert werden konnten.

Blasrohr wurden gebaut …

… und direkt ausprobiert

Es wurden keltische Knoten geknüpft, die als Ketten oder Schlüsselanhänger dienen können und Wappenschilder nach den Grundsätzen der Heraldik verziert.

Hier ist Konzentration und Fingerfertigkeit gefragt

Für die historisch interessierten wurden Führungen durch die Burg Vondern angeboten. In der Sporthalle konnte eine Gruppe mit Ulenreich dem Schelm das Jonglieren mit Bällen und erste Übungen der Akrobatik lernen.

Jonglieren in der Sporthalle

Mit einem Reisebus fuhr eine Gruppe zum Landschaftspark Duisburg- Nord und konnte dort im Klettergarten des Deutschen Alpenvereins erste Erfahrungen mit dem Klettern in Steilwänden sammeln. Wer an keinem Workshop teilnehmen wollte, hatte während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit, Spiele auszuleihen oder die große Hüpfburg zu belagern.

Nach dem Abendessen wurden Nachtwanderungen durch den nahen Mattlerbusch, eine Filmnacht und ein Maskenball im Kastellsaal angeboten.

Abendprogramm mit Ulenreich dem Schlem

Jugendleiterspiel

Wer einen letzten warmen Abend draußen verbringen wollte, konnte am Lagerfeuer sitzen und Marshmallows braten. Um 23 Uhr wurde durch den Holtener Nachtwächter Thorsten Rohmert zünftig die Nachtruhe eingeläutet.

Nächtlicher Ausklang am Feuer

Auch am zweiten Tag gab es ein großes Spiele- und Mitmachangebot: So konnten die „neuen“ Sportarten Jugger und Muggel-Quidditch ausprobiert werden, während im Kastellsaal in Anwesenheit des Präsidenten des Rheinischen Schützenbundes, Willi Palm, sowie weiterer Präsidiumsmitglieder die Jugenddelegiertentagung mit den Wahlen zum neuen Jugendvorstand stattfand. Zum neuen Landesjugendleiter wurde Stephan Oesterbeck (26) gewählt. Stellvertretende Landesjugendleiterin wurde Vanessa Manns (23). Im Amt bestätigt wurde der zweite stellvertretende Landesjugendleiter Peter Landauer. Mit den beiden neuen Leitern an der Spitze wird hier auch der Generationenwechsel vollzogen.

Juggern im Park

Weit kamen sie nicht…

Zum Abschluss der Veranstaltung fand die Siegerehrung der Wettkämpfe der beiden vergangenen Tage statt und es gab ein gemeinsames Mittagessen. Das offizielle Ende wurde genau wie der Beginn der Veranstaltung mit einer Salve Böllerschüssen weit hörbar bekannt gemacht.

Achtung, es wird laut!

Die Verpflegung an beiden Tagen wurde durch die Helfer und Helferinnen der Bürger-Schützen-Gilde Holten gestemmt.

Ein Jahr der Vorbereitung fand in einer tollen Veranstaltung ihren Abschluss, die das Gemeinschaftsgefühl zwischen den Jugendlichen des Verbandes genauso stärkte wie den Zusammenhalt im ausrichtenden Verein.

Endlich Feierabend!

Barbara Oesterbeck